Mein Wissen für Ihre Bäume
Neugasse 7, 65510 Hünstetten | Telefon: (0 61 26) 99 14 43 | Mobil: 0170 - 8742379
Kontakt: uwe.boerger@gmx.de
Uwe Börger, Diplom Geograph, Baumpfleger
Sommerschnitt

Aktuelles

Der Sommerschnitt
(Text als PDF zum downloaden)

Der Sommer ist der richtige Zeitpunkt zum Schneiden der Bäume

Unglaublich aber wahr: Bäume können im Sommer geschnitten werden. Diese Erkenntnis ist für viele Menschen neu und erfordert eine entsprechende Überzeugungsarbeit. Es herrscht oft der Glaube, dass Bäume nur im Winter geschnitten werden können. Bevor man die Frage nach dem Schnittzeitpunkt abschließend beantwortet, sollte man sich noch folgende Fragen stellen:

liste Warum soll der Baum geschnitten werden?
liste Ist er zu groß - nimmt er zu viel Licht weg - steht er zu nah am Haus?
liste Dient der Schnitt der Wiederherstellung der Verkehrssicherheit?

Meine langjährige Baumpflegepraxis hat gezeigt, dass diese Beispiele gut für den Sommerschnitt geeignet sind. Ich behaupte sogar, dass der Sommerschnitt der einzige Zeitpunkt ist, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.
Nicht nur die Frage nach dem warum ist sehr wichtig, sondern auch nach dem wie viel - also der Schnittmenge – sollte man sich stellen. Hier sollte in der Regel nicht mehr als 20 Prozent des Kronenvolumens entnommen werden. Bei Buchen sollte man wegen Sonnenbrandgefahr nicht mehr als 10 Prozent entnehmen. Für das optimale Ergebnis ist also das Zusammenspiel von Schnittzeitpunkt, Umfang der Maßnahme und fachmännische Schnitttechnik von entscheidender Bedeutung.

Warum der Sommer der geeignete Zeitpunkt für den Schnitt ist - Vorteile des Sommerschnitts:

liste Schnitte überwallen und verheilen im Sommer schneller und effektiver als im Winter
liste Wuchsform und Dichte der Krone lassen sich in belaubtem Zustand exakter beurteilen und damit die Schnittmaßnahme genauer ausführen
liste Optimaler Erfolg durch einen verminderten Neuaustrieb. Die Folgekosten durch Nachsorgearbeiten entfallen oder sind deutlich geringer. Der gewünschte Effekt hält länger an
liste Die Pflegeintervalle werden länger
liste Durch den Sommerschnitt wird das Gleichgewicht zwischen Wurzel und Blattmasse nicht nachhaltig gestört. Das heißt, Halte- und Feinwurzeln werden auch weiterhin mit Nährstoffen von der verbliebenen Blattmasse versorgt und es kommt somit nicht zu einem nicht sichtbaren Wurzelsterben. Außerdem wird die Gefahr der Infektion durch wurzelbürtige Schadpilze vermieden
liste Im Sommer kann das Einkürzen auf den optimalen Zugast erfolgen. Die Kriterien zur Auswahl des optimalen Zugast sind exakter bestimmbar. Stichwort: Vitalität, Beschattung, Überwachsen, etc. Falls es erforderlich ist, kann auch eine Kronensicherung eingebaut werden. Der Einbau ist nach dem sommerlichen Einkürzen der beste Zeitpunkt
liste Durch den Grad der Belaubung lässt sich die Vitalität besser beurteilen
liste Beim Auslichten ist der Erfolg direkt sichtbar und unnötige Schnitte werden vermieden. Durch die Seilklettertechnik wird der Nachteil durch die dichte Belaubung ausgeglichen
liste Jeder Schnitt ist ein Wuchsanreiz. Der Sommerschnitt bewirkt den geringsten Wuchsanreiz und unterstützt den Baum am besten und am schnellsten bei seiner Selbstheilung. Daneben ist er effizient für den Kunden, weil er längere Intervalle zwischen den Schnittmaßnahmen erlaubt. Das Risiko möglicher Baumschäden, die unsichtbar an Wurzeln oder durch unkontrollierten Neuaustrieb mit schlechte Astanbindung so genannte „Klebeäste“ entstehen können, wird minimiert

Uwe Börger
Diplom-Geograph
Baumpfleger

In memoria Alex Shigo:
„in touch with trees“

oder
„in Verbindung mit Bäumen“
oder
„berühre Bäume!“ - „fass sie an!“

Dies schreibe ich, damit eine Aufklärung über den Sommerschnitt voranschreitet und die Erkenntnisse über die Vorteile des Sommerschnitts zum Allgemeinwissen erhoben wird. Dieser Artikel darf unter Berücksichtigung der Urheberschaft des Autors gerne
weiterverbreitet werden.

Demnächst Teil II: Kappung - der größte Irrtum in Bezug auf Sicherheit und Kostenersparnis

Durch Kappung werden unsichtbare Schäden verursacht, die nach Jahren zu plötzlichem Versagen führen. Man schafft sich eine heimliche, verdeckte Gefahrenquelle und verschiebt die enormen Folgekosten auf die nächste Generation.

Impressum | powered by hessenweb.de